Historie

Ihr stabiles Fundament verdankt die Praxis Paulus, Abed Pour & Partner einem holländischen Zahnarztehepaar: Im Jahr 1987 eröffneten Swan-Ing de Jong-Goei und Peter de Jong im Wuppertaler Stadtteil Vohwinkel eine für damalige Verhältnisse sehr fortschrittliche zahnärztliche Gemeinschaftspraxis mit einem praxiseigenen zahntechnischen Labor. Ihr Konzept bestach vor allem durch eine sehr gute Praxisorganisation und ein reibungslos funktionierendes Qualitätsmanagement. 1999 erweiterten die de Jongs die zahnärztliche Praxis um eine kieferorthopädische Praxis im selben Gebäude. Über die Jahre erwarben sie sich im Stadtteil Vohwinkel als „Praxis de Jong“ einen exzellenten Ruf. Als die de Jongs aus persönlichen Gründen ihre Tätigkeit in Vohwinkel aufgeben wollten, waren sie sich schnell einig, mit Alexander Paulus und Dr. Ali Abed Pour würdige Nachfolger gefunden zu haben.

Alexander Paulus und Dr. Ali Abed Pour lernten sich im Zahnmedizinstudium an der Universität Freiburg kennen und planten schon in ihren Jahren als angestellte Zahnärzte in Bielefeld ihren gemeinsamen Schritt in die Selbständigkeit. Im Januar 2003 übernahmen sie schließlich die gut aufgestellte Praxis de Jong. Dies geschah auf sanfte Art und Weise: Die de Jongs arbeiteten eine Zeit lang weiter in der Praxis und die Mitarbeiter wurden übernommen. Nach und nach verbesserten Alexander Paulus und Dr. Ali Abed Pour das Praxiskonzept und bauten das Behandlungsspektrum der Praxis weiter aus. So kam z. B. Frau Dr. Christa Mende als Fachzahnärztin für Kieferorthopädie als Partnerin in die Gemeinschaftspraxis, um den Bereich Kieferorthopädie zu stärken. Nach den ersten erfolgreichen Jahren mit vielen zufriedenen Patienten war nunmehr der Wechsel von der „Praxis de Jong“ zur „Praxis Paulus, Abed Pour & Partner“ auch in den Köpfen und Herzen der Vohwinkler geschafft.

Von Anfang an verfolgten Alexander Paulus und Dr. Ali Abed Pour mit ihrem Praxiskonzept zwei Hauptziele: Zum einen wollten sie mit ihrer Praxis ein Angebot für die gesamte Familie schaffen. Von den Großeltern bis zu den Enkeln – alle sollten sich gleichermaßen gut in der Praxis aufgehoben fühlen und altersgerecht behandelt werden können. Zum anderen wollten sie in ihrer Praxis das komplette Spektrum der Zahnmedizin anbieten können. Kompetenzen aus allen Bereichen der Zahnmedizin unter einem Dach sollten dafür sorgen, dass bis auf wenige Ausnahmefälle alle „Zahnprobleme“ in der Praxis gelöst werden können und für die Patienten keine Überweisung notwendig wird.

Durch die Änderung des Vertragsarztrechts durch den Gesetzgeber im Jahr 2007 war es das erste Mal möglich geworden, dass Vertragszahnärzte in zahnärztlichen Gemeinschaftspraxen an mehreren Orten ihren Beruf ausüben können. Alexander Paulus und Dr. Ali Abed Pour entschieden sich, ihr erfolgreiches Konzept zu übertragen und ihre Gemeinschaftspraxis um zwei Standorte zu erweitern: Im Jahr 2008 übernahmen sie die alteingesessene Zahnarztpraxis Dr. Giedinghagen im Karpendeller Weg in Mettmann und im Jahr 2010 die renommierte Praxis Flosbach/Bonn-Hager im Ufergarten in Solingen. Auch hier wurden wieder alle Mitarbeiter übernommen und die abgebenden Zahnärzte arbeiteten zunächst weiterhin in der Praxis, um einen sanften Übergang zu ermöglichen. In die Solinger Praxis wurde mit Dr. Kourosh Norouzi ein weiterer Partner in die Gemeinschaftspraxis aufgenommen, der vor allem im Bereich der prothetischen Versorgung und Alterszahnmedizin exzellente Erfahrungen einbringen konnte. An den Standorten Mettmann und Solingen tritt die Gemeinschaftspraxis auch unter dem Namen „DIE ZAHNÄRZTE“ auf.

Heute ist die Gemeinschaftspraxis Paulus, Abed Pour und Partner an allen Standorten eine äußerst leistungsfähige und hoch geschätzte Praxis für die ganze Familie. Sie bietet an allen Standorten alle Bereiche der Zahnmedizin an, einschließlich Kieferorthopädie. Jeder Standort ist mit einem praxiseigenen zahntechnischen Labor, ausgestattet, was unseren Patienten einen hervorragenden Labor-Service ermöglicht. Auch von der technischen Ausstattung her gesehen, bietet unsere Praxis alles, was moderne Zahnmedizin ausmacht: Eingeführt wurden z. B. Laser-Behandlung, Endodontie mit einen Hochleistungsmikroskop, ein Zirkonfrässystem zur Herstellung von Zahnersatz aus Zirkon und 3D-Röntgen mit einem digitalen Volumentomographen (DVT).